Kontakt 0664 24 46 238

Homöopathische Behandlung

Akute Krankheiten

Leiden Sie oder Ihr Kind an einem fieberhaften Infekt, Halsschmerzen oder einer plötzlich aufgetretenen Magen-Darm-Erkrankung etc.?

Das Gespräch und die Untersuchung dauern in diesem Fall ca. ½ Stunde. Ich bestimme eine Arznei, die möglichst genau zu Ihren derzeitigen, individuellen Beschwerden passt. Eine Wirkung ist in einigen Minuten bis wenigen Stunden zu erwarten. Anfangs können sich Ihre Beschwerden kurzfristig verschlimmern - das nennt man Erstreaktion, ein prognostisch sehr gutes Zeichen. Zur Anpassung der Therapie erfolgt die erste Kontrolle meist schon am nächsten Tag. Falls notwendig leite ich weitere schulmedizinische Maßnahmen (z.B. Blutabnahme, Schmerztherapie, fachärztliche Zuweisung, usw.) ein.

Chronische Krankheiten

Zu Beginn führe ich mit Ihnen ein ausführliches Patientengespräch von ca. 1,5 Stunden. Wir erfassen all Ihre derzeitigen Beschwerden, frühere Erkrankungen, Operationen, etc. oder der Ihres Kindes. Ich frage auch nach Essensvorlieben, Durst, Schlaf, Schweiß, ...und versuche, mir ein möglichst genaues Bild von Ihrer Person zu machen.Danach bestimme ich in genauer Analyse ein homöopathisch geprüftes Arzneimittel, das möglichst genau zu Ihren individuellen Beschwerden passt. Um den Therapieerfolg beurteilen zu können und bei Bedarf die Behandlung weiter anzupassen, erfolgt die erste Kontrolle nach ca. 3-8 Wochen. Sie sollten sich in dieser Zeit genau beobachten, um mir auch geringste Veränderungen Ihres Befindens mitteilen zu können. Unser gemeinsames Ziel ist es, möglichst all Ihre Beschwerden zu beseitigen, bzw. Sie bei schweren Erkrankungen zu begleiten und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Homöopathie aktiviert Ihre Selbstheilungskräfte und bringt Körperfunktionen wieder ins Gleichgewicht. Sie kann Zerstörtes oder Fehlendes nicht ersetzen.

Anwendungsgebiete

  • Akute Infekte (Mittelohrentzündung, Angina, fieberhafte Infekte, Husten, ...)
  • Operationsvorbereitung u. -begleitung
  • Wiederkehrende Infekte (Kinder und Erwachsene)
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Magen-, Darmbeschwerden (Dreimonatskoliken, Gastritis, Magengeschwüre, Durchfallneigung, Reizdarm, Verstopfung, Refluxösophagitis, Colitis ulcerosa, Mb. Crohn, ...)
  • Hauterkrankungen (Ekzeme, Neurodermitis, Psoriasis, Urticaria, Vitiligo, Juckreiz, Haarausfall, ...)
  • Asthma, chron. Bronchitis, Reizhusten, ...
  • HNO-Erkrankungen (chron. Hals-u. Ohrenentzündungen, chron. Nasennebenhöhlenentzündungen, chron. Heiserkeit, Polypen, Tinnitus, ...)
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Wiederkehrende Blasenentzündungen
  • Gynäkologische Erkrankungen (Regelschmerzen, Zyklusstörungen, klimakterische Beschwerden, unerfüllter Kinderwunsch, PCO-Syndrom, ...)
  • Beschwerden während Schwangerschaft (Sodbrennen, Übelkeit/Erbrechen, Kopfschmerzen, akute Erkrankungen, ...), Wochenbett (Wundheilungsstörungen, Depressionen, ...), Stillzeit (Brustentzündung, offene Brustwarzen, ...)
  • Geburtsvorbereitung u. - begleitung
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, ADHS, Schulschwierigkeiten, ...
  • Chronische Schmerzen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Neurologische Erkrankungen (Epilepsie, Multiple Sklerose, Neuralgien, Migräne, ...)
  • Psychische Störungen (Depressionen, Angstzustände, ...)
  • unterstützende Therapie bei Krebserkrankungen
  • und viele andere nicht im einzelnen angeführten Beschwerden

In Österreich darf Homöopathie ausschließlich von Ärzten ausgeübt werden. Ärzte mit einem von der Ärztekammer verliehenen Diplom für Homöopathie haben neben einer schulmedizinisch, naturwissenschaftlichen Grundausbildung eine mehrjährige Spezialausbildung in Homöopathie erworben.

Nähere Auskünfte zum Thema bzw. zur Arztwahl finden Sie auf der Homepage der Österreichischen Gesellschaft für Homöopathische Medizin (ÖGHM) und Ärztegesellschaft für Klassische Homöopathie (ÄKH).